Steinbach Solarkollektor Compact 0,7 x 4,0 m Solarmatte

109,99 €*

* Preis inkl. gesetzlicher MwSt. Versandkostenfrei für Deutschland, zzgl. Versandkosten für Österreich

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Artikelnummer: 49121
Gewicht: 9.4 kg

Der Solarkollektor Compact 0,7 x 4,0 m aus LDPE Kunststoff sorgt auch bei Ihrem Schwimmbad für angenehm warmes Wasser. Je nach Wunschtemperatur können ein oder mehrere Elemente in Serie verbunden werden. Für eine optimale Regulierung der Wassertemperatur empfehlen wir unser Steinbach Bypass-Set (Art. Nr. 060045). Mithilfe des Steinbach Bypass-Sets kann die Wasserdurchsatzmenge reduziert werden, dadurch erhöht sich die Verweilzeit des Wassers im Solarkollektor, dies führt zur schnelleren Erwärmung Ihres Poolwassers. Der Sonnenkollektor ist auch für Salzwasser geeignet. Die Lieferung erfolgt ohne Verbindungsschläuche bzw. Befestigungsmaterial.


Schnelle Montage

Mit SUN LDPE Solarkollektoren haben Sie nicht nur in kürzester Zeit warmes Badewasser, auch die Montage funktioniert schnell und einfach. Die Kollektoren werden bereits montagefertig geliefert. Ausschließlich die zwei Anschlussadapter für Ø 32 mm oder Ø 38 mm Schwimmbadschläuche müssen montiert werden. Ein Werkzeug ist dazu nicht erforderlich.

Mehr Heizleistung

Nichts ist einfacher! SUN LDPE Kollektoren können mit nur zwei Handgriffen untereinander verbunden werden.


  • Maße 400 x 70 cm (L x B)
  • hochwertiger LDPE-Kunststoff
  • für Pools bis 20.000 l Wasserinhalt
  • Wasserinhalt Kollektor ca. 5,3 l
  • max. Durchflussmenge 10.000 l/h
  • Schlauchanschluss Ø 32 mm und Ø 38 mm
  • Der Sonnenkollektor ist auch für Salzwasser geeignet
  • Bypass-Set wird empfohlen (optional 060045)
  • Zur Erhöhung der Heizleistung können mehrere Elemente in Reihe geschaltet werden


  • Häufig gestellte Fragen
    Bei vielen Solaranlagen wird der Durchmesser für den Wasserfluss reduziert und damit verbunden auch die gesamte Umwälzleistung der bestehenden Filteranlage.
    Um dieses eventuelle Problem im vorhinein zu eliminieren, empfehlen wir die Verwendung eines Bypass Set. Damit kann nicht nur die Heizleistung reguliert werden, sondern auch der Wasserdurchfluss gezielt gesteuert werden.
    Generell gilt:
    Je 1 m Höhendifferenz (Montagehöhe Oberkante Solaranlage / Filteranlage) steigt der Druck im Filterkessel um 0,1 bar. Dieser zusätzliche Druck reduziert nicht nur die Leistung der Filterpumpe, sondern kann auch den Kessel im Extremfall beschädigen. Falls Sie über ein Leistungsdiagramm für die Filterpumpe verfügen (nur für Sandfilteranlagen) kontrollieren Sie die Auswirkung des zusätzlichen Drucks. Die Hauptfrage ist nicht ob der Kessel platzt, sondern ob eine ausreichende Umwälzung mit der bestehenden Filteranlage noch gegeben ist.
    Empfehlung mit Sandfilteranlagen:
    Wir empfehlen eine maximale Höhendifferenz von 2 m.
    Empfehlung mit Kartuschenfilteranlagen:
    Beginnen Sie mit 1 Stück Solarkollektor und erweitern Sie langsam. Achtung! Eine Kartuschenfilteranlage verfügt nicht über den selben Pumpendruck wie eine Sandfilteranlage. In vielen Fällen ist bereits bei einem angeschlossenen Kollektor Schluss. Diese Filteranlagen sind nicht dazu ausgelegt, in die Höhe zu pumpen. Legen Sie den Kollektor also direkt neben die Filteranlage auf den Boden.
    -Solarkollektoren werden immer nach der Filteranlage in den Filterkreislauf eingebunden.
    -Damit ist gewährleistet, dass nur gefiltertes Wasser durchläuft und Dieser nicht beschädigt wird.
    -Überprüfen Sie vor Beginn der Montage, welchen Schlauchdurchmesser Ihr bestehendes Filtersystem hat bzw. was für einen Durchmesser das Kollektorsystem hat.
    -Eine Reduzierung des Durchmessers hat immer zur Folge, dass auch der gesamte Durchfluss des Wassers reduziert wird.
    -Überprüfen Sie, ob eine optimale Umwälzung noch gegeben ist.
    Dies ist aufgrund der Vielzahl von Variablen nicht so einfach abzuklären und muss vor Ort ausprobiert werden.
    -Wie stark ist Ihre Filteranlage?
    -Welcher Schlauchdurchmesser wird verwendet?
    -Ist der Verbindungsschlauch glatt oder gerillt?
    -Welchen Widerstand bietet die Solaranlage.
    -Welche Höhendifferenz muss überwunden werden?
    Die Erfahrungswerte zeigen, dass bei derzeit angebotenen Poolsets die Kollektoren sich direkt beim Pool befinden müssen.
    Sie haben so gut wie bei jeder Sandfilteranlage ein Manometer, welches Ihnen den tatsächlichen Betriebsdruck bekannt gibt.
    Notieren Sie sich den Betriebsdruck.
    Schließen Sie das Zusatzprodukt an.
    Erhöht sich dann der Betriebsdruck, um mehr als ein oder zwei Teilstriche, ok, dann sollten Sie ein Bypass-Set einbauen.
    Ja, diese ist nötig, damit die gewonnene Wärme, speziell Abends, nicht wieder entfleucht sondern im Pool gehalten wird

    Steinbach Solarkollektor Compact 0,7 x 4,0 m Solarmatte 49121
    Lieferung besteht aus 1 Paket
    Auf diesen Artikel erhalten Sie 2 Jahre Gewährleistung
    Farbangaben und Bilder ohne Gewähr – Abweichungen möglich

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.