Miganeo® Quattrotabs 200g organisch, 5 kg
25,90 €
(Preis inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)

Grundpreis: 5,18€/ kg
Inhalt: 5kg
Artikelnummer: 752605
EAN: 4251273901174
Verfügbarkeit:
Lieferzeit: 1-3 Werktage *

Wichtiger Hinweis
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.
Menge
Warenkorb

Miganeo® Chemicals

Quattrotabs 200 g, 5,00 kg , UN 3077
Kombi-Produkt mit 4 Funktionen für die Schwimmbadwasserpflege:
Desinfektion, pH-Stabilisator, Flockung, Algezid

ANWENDUNG: Die Schwimmbadpflege mit Chlorprodukten ist eine der effektivsten Entkeimungen im privaten Bereich und wird seit Jahrzehnten eingesetzt. Die Produkte wirken gegen Pilze, Viren und organische Trübstoffe und lassen sich pH-neutral bei allen Wasserhärten einsetzen. Die Produkte lösen sich rückstandsfrei auf und führen weder zu Ablagerungen noch zu Verstopfungen im Filtersystem.

Als 200g langsamlösliche Multifunktions-Tablette zur Dauerdosierung im Dosierschwimmer eingesetzt. Beim Einsatz werden gleichzeitig Chlor zur Desinfektion und gegen Algenwachstum und Aluminium zur Flockung freigesetzt. Bei stark belastetem Wasser sind ggf. Algezid und Flockungsmittel zusätzlich beizumengen.

DOSIERUNG: Voraussetzung für eine perfekte Poolpflege ist die halbwöchentliche Prüfung und Korrektur des pH-Wertes auf 7,0 bis 7,4. Die Messung kann mittels Teststreifen 079020 (schneller) oder Tabletten 079000 (genauer) erfolgen. Wärmer werdendes Wasser tendiert zu einem höheren pH-Wert. Vorzugsweise wird eine Dosierung vor oder nach dem Badebetrieb durchgeführt. Die Filteranlage sollte min. 2 Stunden nach Zugabe noch in Betrieb bleiben, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Der optimale Chlorwert liegt bei 0,3-0,6mg/l Dauerchlorierung und max. 3mg/l Schockchlorierung.

Zur Erstdosierung 100g/10m³ Chlorgranulat organisch und dann wöchentlich 1 Tab/30m³ über einen Dosierschwimmer in den Pool geben. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte immer min. 1 Tablette im Dosierschwimmer sein. Bei trübem Wasser nach hoher Belastung durch Badebetrieb, Gewitterregen oder hohen Temperaturen 200g/10m³ Chlorgranulat organisch dem Beckenwasser zuführen. Bei zusätzlich glitschigen Belägen oder Algenbefall (grüne Spuren) noch 600ml/10m³ Algezid beimengen. Wichtiger Hinweis

Achtung

Gefahrenhinweise:

Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.

Verursacht schwere Augenreizung.

Kann die Atemwege reizen.

Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

Entwickelt bei Berührung mit Säure giftige Gase.

Achtung! Nicht zusammen mit anderen Produkten verwenden, da gefährliche Gase (Chlor) freigesetzt werden können.

Sicherheitshinweise

P101 Ist ärztlicherr Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesischtsschutz tragen
P305 + P351 + P388 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten behutsam mti Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. P301 + P312 BEI VERSCHLUCKEN: Bei Unwohlsein GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.
P304 + P340 BEI EINATMEN: Die Person an die frische Luft bringen und für ungehidnerte Atmung sorgen.
P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.
P261 Einatmen von Staub vermeiden.
P310 Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt/- anrufen.
P501 Inhalt/Behälter der Problemabfallentsorgung zuführen.

Die Schwimmbadpflege mit Chlorprodukten ist eine der effektivsten Entkeimungen im privaten Bereich und jahrzehntelang eingesetzt.

  • Wirkung gegen Pilze, Viren und organische Trübstoffe
  • pH-neutral bei allen Wasserhärten
  • rückstandsfreie Auflösung
  • 200 g Multifunktionstablette zur Dauerdosierung

Chlor zur Desinfektion, Kupfer gegen Algenwachstum, Aluminium zur Flockung.
Bei stark belastetem Wasser sind ggf. Algezid und Flockungsmittel zusätlich beizumengen.




Häufig gestellte Fragen
Ursache:
Kalk ist ausgefallen, nicht abgefilterte Flockpartikel
Lösung:
pH-Wert auf 7,2 (durch Zugabe von pH-Plus od. pH-Minus) einstellen. Bei Vorliegen ausgeflockter Flockungsmittel die Umwälzanlage abstellen und nach etwa 10-12 Stunden die am Boden abgelagerten Flocken mit dem Bodensauger aufnehmen. Kalkausfällungen im Beckenwasser (Trübungen, schimmernder weißer Belag auf der Wasseroberfläche etc.) verschwinden meist kurze Zeit nach Einstellung des pH-Wertes auf 7,2 und durch die Zugabe eines Flockungsmittels (bei laufender Filteranlage ACHTUNG ! bei Kartuschenfilteranlagen verboten). Filteranlage gründlich rückspülen. Kartuschenfilter reinigen oder durch einen Neuen ersetzen.
Ursache:
gestörte Filterfunktion, zu viele organische Belastungsstoffe
Lösung:
Filteranlage rückspülen. Falls die Filteranlage verkalkt ist, einen sauren Filterreiniger verwenden. Ist die Filteranlage in Ordnung, Stoßchlorung vornehmen, d.h. den Chlorgehalt des Beckenwassers kurzfristig auf bis 3 mg/l anheben. Der Zusatz von Flockungsmittel zur Filteranschärfung empfiehlt sich als zusätzliche Maßnahme (ACHTUNG ! bei Kartuschenfilteranlagen verboten). Filteranlage gründlich rückspülen. Kartuschenfilter reinigen oder durch einen Neuen ersetzen.
Ursache:
zu wenig Desinfektionsmittel im Wasser, Algenwachstum
Lösung:
Den pH-Wert auf 7,2 einstellen. Filteranlage während der ersten 1-2 Tage andauernd laufen lassen. Bei Desinfektion mit Chlor: Abgestorbene Algensätze von den Beckenwänden abwischen und vom Boden mit der Beckenbürste und einem Absauggerät aufnehmen. Stoßchlorung vornehmen, d.h. den Chlorgehalt des Beckenwassers auf 3 mg/l anheben. Zu empfehlen ist auch die Anwendung von Algenschutz. Filteranlage gründlich rückspülen. Das zugegebene Chlor hat sich nach einigen Tagen abgebaut. Filteranlage gründlich rückspülen. Ist das Wasser nach 1-2 Tagen immer noch nicht klar, Vorgang wiederholen. Bei einer Kartuschenfilteranlage, Kartusche regelmäßig reinigen, eventuell ersetzen.
Ursache:
Eisenablagerungen im Wasser
Lösung:
Den pH-Wert auf 7,2 durch Zugabe eines pH-Wert Regulierungsmittels einstellen. Flockungsmittel zugeben, (ACHTUNG! bei Kartuschenfilteranlagen verboten) Filterlaufzeit verlängern, Filteranlage gründlich rückspülen. Bei einer Kartuschenfilteranlage, Kartusche regelmäßig reinigen, eventuell ersetzen.
Ursache:
zu geringe Chlordosierung, nicht abgebaute organische Substanzen
Lösung:
Den pH-Wert auf 7,2 durch Zugabe eines pH-Wert-Regulierungsmittels einstellen. Nach einer Stoßchlorung verschwindet dieser Geruch nach kurzer Zeit.
Ursache:
nicht abgebaute organische Substanzen, zu hoher pH-Wert, geringe Chlordosierung
Lösung:
Der pH-Wert ist auf 7,2 durch Zugabe eines pH-Wert-Regulierungsmittels einzustellen. Falls zu wenig Chlor im Wasser vorhanden ist, den Chlorgehalt erhöhen. Durch zu hohen Chlorgehalt Zugabe verringern.
752605 Miganeo® Quattrotabs 200g organisch, 5 kg
Lieferung besteht aus 1 Paket
Auf diesen Artikel erhalten Sie 2 Jahre Gewährleistung

Dies könnte Sie auch interessieren

Konzeption & Realisation www.creeb.de
Benachrichtigung per E-Mail
Bitte schicken Sie mir eine E-Mail, wenn folgendes Produkt noch einmal im Shop verfügbar sein sollte:
Leider können wir nicht garantieren, dass dieser Artikel zu einem späteren Zeitpunkt tatsächlich noch einmal verfügbar ist. Diese Anfrage ist bis zu 30 Tage aktiv und wird anschließend automatisch gelöscht.
Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Angabe!
Benachrichtigung per E-Mail
Afterbuy-Shop